4 Bücher für 4 Jungs – Tipps von Susanne Lux

Meine erfundenen Neffen im Alter von 8, 10, 12 und 14 werden heute von Susanne Lux, Inhaberin der Nimmerland Kinder- und Jugendbuchhandlung in Mainz mit Lesestoff versorgt. Sie werden von Meteoren bedroht und zum Geheimagenten ausgebildet, sie dürfen (leider erfolglos) Banken ausrauben und werden vom Fleck weg verhaftet. Ne, vom Abendbrottisch weg. Wegen vierfachen Mordes. Ups.

„Superman 01 – Der Meteor des Verderbens“ von Paul Kupperberg (ab 8)

Zuerst war ich sehr skeptisch, aber beim näheren Hinsehen finde ich die neue Reihe aus dem Fischerverlag ziemlich genial: Bekannte, superstarke Comichelden (es gibt auch noch eine Batmanreihe!), üble Gegenspieler, spannende, knackige Handlung, viel Action, überschaubare Textmenge, starke Bilder, dazu Rätsel und Mitmachseiten – das ist ganz schön klasse gemacht für Jungs in der 2./ 3. Klasse. Und macht Lust auf mehr!

Fischer Verlag, Hardcover, € (D) 7,99 | € (A) 8,30 | SFR 11,90, ISBN: 978-3-596-85519-3

„Anton machts klar“ von Milena Baisch (ab 10)

Großspurig hat Anton vor der ganzen Klasse behauptet, dass er mit seinen Roolys zur Klassenfahrt kommt. Einziges Problem: Er hat gar keine … Und jetzt ist auch noch die Familien-Waschmaschine kaputt, und seine Eltern haben kein Geld für Roolys. Als dann noch Antons Versuche scheitern, als Stuntman anzuheuern und eine Bank zu überfallen, hat er endlich die grandiose Idee. Mit einem modernen Kopierer kann man Geld doch kinderleicht selber drucken … Mir hat’s viel besser gefallen als der jugendliteraturpreisgekrönte erste Teil!

EUR 12,95, mit Illustrationen von Elke Kusche, ISBN 978-3-407-79993-7, 208 S. geb.

„Top Secret“ von Richard Muchamore (ab 12)

Einen Literaturpreis wird die Reihe Top Secret von Richard Muchamore sicher nicht gewinnen. Und trotzdem! Das ist genial einfach und genial spannend, James Bond für Jungs: James ist 12 Jahre alt als seine Mutter stirbt, und er in ein Kinderheim kommt. Seine Chance ist es, dass er als kindlicher Geheimagent ausgebildet wird und schon bald seine erste Mission erfüllen muss. Die Sprache ist einfach, die Story stringend, dafür gibt es keine Längen, ein richtiger Pageturner eben. Gerade für dieses Alter, in dem viele Jungs die Leselust verlieren, finde ich die Reihe großartig, um sie „bei der Stange“ zu halten.

Paperback, 400 Seiten, ISBN: 978-3-570-16259-0, € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90 

„Little Brother“ von Cory Doctorow (ab 14)

Marcus ist 17, ein echter Internet- und Computercrack, der alles hackt, von der Schulbibliothek bis zum Überwachungs-PC seiner High-School. Eines Tages ist er mit drei Freunden in der City unterwegs, als Terroristen in der Nähe eine Brücke in die Luft sprengen. Die Vier flüchten in eine U-Bahnstation, dabei wird in der allgemeinen Panik ein Freund verletzt. Sie drängeln wieder auf die Straße und versuchen, einen Krankenwagen anzuhalten, als tatsächlich ein Wagen hält – doch es ist der Staatsschutz, der die vier Freunde verhaftet und im Anschluss eine Woche ohne Anklage festhält. Als sie wieder freikommen, sind sie nur noch zu dritt, denn der verletzte Junge taucht nicht mehr auf. Marcus beginnt, Nachforschungen anzustellen, aber er muss feststellen, dass sich in der einen Woche, in der sie nicht am öffentlichen Leben teilnehmen konnten, alles geändert hat. Die Überwachung durch den Staat sowohl im realen Leben als auch im Internet ist allumfassend, und Marcus muss Strategien entwickeln, um der Kontrolle zu entgehen. Ein sehr eindrücklicher Roman, der spannend klar macht, wie schnell aus einem Rechts- ein Unrechtsstaat werden kann und warum Datenschutz auch im Internet so wichtig ist! Ein Pageturner!

rororo, Taschenbuch, 496 S., 9,99 €, ISBN 978-3-499-25782-7

Susanne Lux, 47, ist schon in einer Buchhandlung aufgewachsen, hat Michel, Krümel, alle Märchen und den tätowierten Hund geliebt, ist dann selber Buchhändlerin geworden und hat noch später ihren eigenen Kindern mit Leidenschaft vorgelesen. Noch ein bisschen später hat sie die Kinder- und Jugendbuchhandlung „Nimmerland“ gegründet – und liest nach wie vor am Liebsten Kinder- und Jugendbücher, zur Zeit „Im Land der Stundendiebe“ von Thomas Mendl.

www.nimmerland-mainz.de oder: www.facebook.com/nimmerland-mainz

Nächste Woche gibt es einen neuen Beitrag in dieser Reihe. Klicken Sie den Follow- oder den RSS-Button (links oben), dann verpassen Sie nix. Wenn Sie rechts die Kategorie “Buchtipps für Jungen” anklicken, können Sie die bisherigen Beiträge dieser Reihe lesen.

Advertisements

4 Gedanken zu „4 Bücher für 4 Jungs – Tipps von Susanne Lux

  1. Die Top Secret Reihe ist vom ersten bis zum letzten Band auch in unserer Mediothek der absolute Renner bei den Jungs. Und unabhängig von jeglichem pädagogischen Anspruch:Hauptsache sie lesen! Ebenfalls begehrt sind zudem bei uns zur Zeit die Titel „Percy Pumkin“ und „Die Helden des Olymp“ – auch die Reihe um Alex Rider (Horowitz) ist nach wie vor ein Dauerbrenner…. mit viel Interesse verfolge ich die Buchtipps für Jungen hier und setze so einiges direkt mal auf unseren Bestellzettel. Vielen dank!

    Herzliche Grüße C.Starmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s