4 Bücher für 4 Jungs: Buchtipps von Uta Silderhuis

Ein Brüderpaar, das es in sich hat. Eine grunzende Familie. Ein Cherub, der so gar nicht himmlisch sein will und ein unwiderstehliches Angebot. Fast unwiderstehlich. Uta Silderhuis aus Lauenburg beweist wieder einmal, dass Büchereien eines schon lange nicht mehr sind: verstaubt!

 „Dirk und ich“ von Andreas Steinhöfel (ab 8)

Wolltest du schon immer mal Verstecken im Dunkeln spielen und dabei von einem Spaghettimonster gesucht werden? Oder durch frisch gegossenen Beton laufen? Oder entlaufene Schweine einfangen? Andreas und Dirk erleben diese Abenteuer und noch viele weitere in dem Buch „Dirk und ich“.

Carlsen Verlag, Taschenbuch,  144 Seiten, ISBN 978-3-551-35127-2,  D: 5,99 €, A: 6,20 € CH: 9,50 sFr

„Familie Grunz hat Ärger“ von Philip Ardagh (ab 10)

Herr und Frau Grunz wohnen in einem selbst gebauten, äußerst merkwürdigen Wohnwagen, der von 2 Eseln gezogen wird, da sie ständig von einem zum anderen Ort ziehen. Auf einer ihrer Fahrten haben sie vor einigen Jahren auch ihren Sohn gefunden, den Herr Grunz quasi im Vorbeifahren von einer Wäscheleine geklaut hat, um ihn seiner Frau zu schenken. Sohnemann, wie sie ihn fortan nennen, kümmert sich um die beiden Esel und trägt stets ein blaugefärbtes Kleid… (Außerdem natürlich und unbedingt die Coolman-Reihe von Rüdiger Bertram!

Beltz&Gelberg, 240 Seiten, geb., aus dem Englischen übersetzt von Harry Rowohlt, mit Illustrationen von Axel Scheffler, ISBN 978-3-407-82032-7, € 12,95

„Top Secret“ von Robert Muchamore (ab 12)

Als der 12jährige James seine Mutter verliert, kommt er in ein Waisenhaus, wo er jedoch nicht lange bleibt. Denn er wird für Cherub, eine Spezialeinheit des britischen Geheimdienstes, angeworben. Und bei Cherub werden nur Kinder und Jugendliche zu Agenten ausgebildet, die dann bei weltweiten Einsätzen undercover ermitteln. Denn der Gedanke hinter Cherub ist folgender: bei Kindern bzw. Jugendlichen werden überwachte Personen nicht misstrauisch. Dank dieser Reihe hat auch endlich mein Sohn angefangen selbst zu lesen!

cbt, TB, 384 Seiten, ISBN: 978-3-570-16259-0, € 8,99 [D]

„Dangerous Deal“ von Andreas Schlüter (ab 14)

Der 17jährige Christoph erbt von seinem Nachbarn einen Laptop. Auf diesem Laptop scheint nichts Auffälliges gespeichert zu sein, doch plötzlich wollen diverse Menschen Christoph das Gerät abkaufen. Die erste Übergabe scheitert, der Kontaktmann liegt erschossen in einer Nebenstraße. Danach wird Christoph von jemand Dritten verfolgt, seine Wohnung wird durchsucht, und ihm und seinen Freunden wird gedroht. In was sind sie da bloß geraten?

Kosmos Verlag, 304 Seiten, Breitklappenbroschur, ISBN: 978-3-440-12930-2, € 12,95

 Uta Silderhuis

Uta Silderhuis, 46, hat als Kind  Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt (Boy Lornsen), Momo (Michael Ende), Pippi Langstrumpf (Astrid Lindgren) geliebt. Gerade liest sie mal wieder mehrere Bücher auf einmal: Norden ist, wo oben ist (Rüdiger Bertram), Tohu Wabohu (Antje Szillat), Das Laicos-Projekt (Erin Bowman). Sie arbeitet in der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg, Weingarten 12, 21481 Lauenburg/Elbe und ist auch im Social Media äußerst umtriebig:  https://www.facebook.com/Stb.Lauenburg

Mehr Buchtipps für Jungen finden Sie hier.

Advertisements