zur Person

Frank Maria Reifenberg, 1962 in der Nähe von Siegen geboren, lebt in Köln. Er war Buchhändler und schreibt jetzt Romane und Drehbücher für Kinder und Jugendliche, seit 2003 gehört er für namhafte Verlage wie Thienemann, Rowohlt, Ueberreuter, Ravensburger, Bloomoon u. a. 2007 brachte die Bayerische Staatsoper liebe. nur liebe, sein Musiktheaterstück für Jugendliche, zur Uraufführung.

Im Jahr 2013 initiierte er das Projekt kicken&lesen Köln, das er konzipierte und als künstlerischer Leiter im Auftrag der SK Stiftung Kultur betreut. Die Universität zu Köln berief ihn für die Jahre 2013 bis 2015 als Lehrbeauftragten für Leseanimation von Jungen.

Er befasst sich seit Jahren mit der Thematik „Jungenleseförderung“ und lässt in seine Veranstaltungen die Erfahrungen aus zahlreichen Lesungen einfließen. Für Multiplikatoren in der Jugendarbeit, im Bibliothekswesen und Schulen steht er als Referent zu dem Thema zur Verfügung.

Leseförderung für Jungen mit Frank Maria Reifenberg

Foto: Sybille Pietrek

„Ich selbst habe mich mit Geheimagent Lennet, einer Schneiderbuch-Reihe der 60er und 70er Jahre, in eine Welt der Abenteuer verzogen, Karl May-Bücher verschlungen und Comics“, sagt er, „aber irgendwann kamen sie wie von selbst: Hermann Hesse, Thomas Mann, Stefan Zweig. Natürlich kamen sie nicht ganz von selbst. Meine Mutter hat sie mir ‚untergeschoben‘. Zweifellos ist es mit den Jungs von heute nicht mehr ganz so einfach.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s